Plaue, Die uhralte Stadt

Plauescher Traditionsverein e.V.

Veransaltungen, Kirmes, Heimatpflege seit 1998

Der Plauesche Traditionsverein e.V.

 

 

Wir sammeln und arvchivieren verschiedenstes historisches Gut. Von der Geschichte und Herstellung in der Schierholz'schen Porzellanmanufaktur bis hin zur geschichtlichen Aufarbeitung der Stadt Plaue und ihrer Region.

Heimatpflege

Plaue - Die "uhralte" Stadt

 

Der Plauesche Traditionsverein e.V. arbeitet seit einiger Zeit mit dem Heimatfreund und Schriftsteller Prof. Dr. Horst Schmidt zusammen. Dabei trafen sich regelmäßig Heimatfreunde aus Plaue. Darunter Familie Heyder aus der Hauptstraße, Familie Schmidt, Familie Kolditz, Schmidt und Mender aus Kleinbreitenbach sowie weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger. Wir haben uns zur Mamutaufgabe gemacht eine Ausstellung im Rathaus zu errichten.

 

Bei einem dieser Treffen bat uns Prof. Schmidt bei der Veröffentlichung und Digitalisierung eines seiner Skripte mit zu wirken. Dabei unterstützen wir ihn natürlich. So schrieb Daniela Beck (Vorstandsmitglied) und Christian Janik (Vorstandsmitglied) das gesamte Skript ab und arbeiteten Bilder zum Text zu. Das daraus entstandene 70 Seiten beherbergende Buch spiegelt nun die "mittelalterliche Stadt Plaue" wieder. Verlauf und Bau der Stadtmauer, sowie Gebäudestandorte und Keller werden beschrieben. Prof. Schmidt berichtet aus Entdeckungen von Einheimischen sowie vergessene Mauern und Tore der damaligen Burgstadt.

Wir der Plauesche Traditionsverein haben nun eine Auflage von 60 Stück durch die Finanzierung der Sparkasse Arnstadt- Ilmenau erstellt. Seit 4. November liegen diese im Getränkeshop in der Hauptstraße 43 in Plaue aus. Für nur 8 Euro können Sie eines der Exemplare erwerben. Bei großer Nachfrage können weitere Exemplare Nachgedruckt werden.

Der Erlös aus dem Buchverkauf wird in weitere Heimatprojekte investiert.

Dabei hoffen wir interessierte Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen sich mit uns für spätere Projekte und Ideen in Verbindung zu setzen.

Ein großer Dank geht an den Autor Prof. Dr. Horst Schmidt und an die Sparkasse Arnstadt Ilmenau.